";

Highlights 2017

In den Osterferien nehmen 18 Kinder am Projekt "Landschaft erleben, Heimat entdecken - WIR erleben was!" teil. Sie entdecken das KulturLand Schelphof, lernen Tierspuren kennen, beobachten Rehe und bauen ein Schmetterlingsmobile aus Naturmaterialien. Gefördert wird das Projekt durch die Aktion Mensch.

Im Projekt "Einmal im Leben Bäuerin oder Bauer sein?!" schlüpfen 18 Kinder in den Smmerferien in die Rollen unterschiedlicher LandwirtInnen. Das Planspiel gewährt tiefgehende Einblicke in Themen wie Landwirtschaft, Handel, Ernährung. Die Kinder gewinnen durch direkte Selbsterfahrung Handlungsfähigkeiten für die Alltagswelt. Die Stadtwerkestiftung Bielefeld fördert die Durchführung.

"Landschaft erleben, Heimat entdecken", heißt es auch in den Herbstferien. 18 Kinder entdecken ihre Heimat vor der Haustür neu. Erlebnisrally, Land-Art-Werkstatt, Stein-Zeit und Kochen an der Feuerhexe im Integrationsprojekt werden über das Landesjugendamt gefördert.

Veranstaltungen in der Reihe "Kartoffel, Korn & Co" setzen sich mit Themen gesunden Ernährung auseinander. Am NPZ erleben Kinder, wo gesunde Lebensmittel wachsen, wie sie geerntet und verarbeitet werden und warum sie gesund sind. Die Veranstaltungen fördert wiederholt die Bielefelder Bürgerstiftung.

Im Projekt "Außerschulische Umweltbildung für Bielefelder Förderschulen und inklusive Lerngruppen" lernen Kinder in besonderen Lebenssituationen und mit individuellen Förderbedürfnissen. Ganz wichtig sind die vielen praktischen Erfahrungen und das Lernen mit allen Sinnen, z.B. bei der Herstellung von Vogelfutter für die Winterfütterung. Das Projekt wird von 2011-2017 von der Stiftung-Diamant-Software finanziert.

"Raus aus der Schule - rein in den Acker" bedeutet die intensive Förderung handwerklicher, kognitiver und sozialer Kompetenzen. Der außerschulische Unterricht wird mit der 6. Klasse der Ernst-Hansen-Schule durchgeführt. Schwerpunkt ist die Arbeit im Garten, denn hier betreut jede SchülerIn von April bis Oktober einmal wöchentlich ein eigenes Gartenbeet. Gefördert wird das Projekt von der Käthe und Wilhelm Kracke-Stiftung.

Für das Projekt werden wir im September ausgezeichnet als Projekt der UN Dekade Biologische Vielfalt 2017.

Im Rahmen des Projektes Raus aus der Kita - Umwelt und Natur be-greifen und schützen lernen, besuchen uns Gruppen der Baumheider Kitas. Wir nehmen die Natur unter die Lupe, lernen Samtmilbe und Schnurfüßer aus der Nähe kennen und lieben. Das Projekt wird gefördert von der Gemeinschaftsstiftung Baumheide-Heepen.

Die "Vielfalt unserer Erde" liegt uns am Herzen: Wir schneiden jährlich die am NPZ und Erlebnispfad gepflanzten alten Apfelbaumsorten, betreuen die Nisthilfen für Vögel und Insekten und bauen die Benjeshecke, eine Aufschichtung aus Totholz für den Schutz von Heckenbraunelle, Mauswiesel und Co., weiter. Unterstützt werden wir dabei aus Fördermitteln des Naturschutzes.